FoodCoop

Halstenbek

Die FoodCoop in Halstenbek entstand 2015. So wie bei den Pinnebergern kam auch bei uns der Impuls zur Gründung von der Kirchengemeinde.

Die Mitstreitersuche begann, eine gemeinsame Speisekammer im Gemeindehaus Arche Noah wurde eingerichtet und im November erhielten wir die erste Lieferung aus Kattendorf. Unsere Anfangsbegeisterung galt vor allem dem köstlichen Feldsalat, der im Winter 2015/16 reichlich geerntet werden konnte. Mittlerweile wissen wir, wie lecker Kattendorfer Erdbeeren schmecken, und haben viele neue Rezepte aus regionalem Gemüse ausprobiert.

 

Bedingt durch Neuzugänge und Abmeldungen schwanken unsere Abnahmemengen zwischen 10 und 12 Ernteanteilen, die immer mittwochs geliefert werden. Manche von uns bestellen zusätzlich Eier. Besonders erwähnenswert ist der Service von ein paar fleißigen Mitgliedern, die die Ware annehmen und die großen Käsestücke in kleine Portionen aufteilen. So können die anderen ihre Mengen fertig abgepackt aus dem Kühlschrank entnehmen. Dafür sind wir den HelferInnen sehr dankbar.

Gelegentlich treffen wir uns im Gemeindehaus sowohl zum (besseren) Kennenlernen, Gedankenaustausch als auch zur gegenseitiger Bestätigung wie gut es sich anfühlt, mit den kattendorfer Produkten nicht nur hochwertige Nahrungsmittel zu erhalten, sondern auch Teil der Solidarischen Landwirtschaft zu sein.

Wer Interesse an solidarischer Landwirtschaft und unserer FoodCoop in Halstenbek hat, meldet sich direkt beim Hof unter solawi@kattendorfer-hof.de

FoodCoop Hofläden Hamburg
FoodCoop Hofläden Hamburg
FoodCoop Hofläden Hamburg
FoodCoop Hofläden Hamburg

Zufriedenheit. Erfüllung. Entdeckung.

 

Gutes tun ist immer gut. Lebe gesund und investiere in deine Umwelt. Freue dich auf ein gemeinschaftliches Bewusstsein für nachhaltige Gesundheit von Boden, Pflanzen, Tier und Mensch sowie soziale Verantwortung und ethisches Wirtschaften. Du bist der Kattendorfer Hof!

 

Die GemeinschaftBio Abo